Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Light Source
Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Light Source

Eataly nimmt mit vollen Segeln Kurs auf Triest

Trieste, Italien
  • Retail
  • Infrastructure

About Project

Eataly feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer neuen Filiale am Hafen von Triest. Die neue Niederlassung des Food Megastores, heute eine Ikone der Exzellenz Italiens in der ganzen Welt, zieht an einen ganz besonderen Standort im Hauptort des Friaul: in das ehemalige Weinmagazin.

Dieses wurde 1902 für die Lagerung der Fässer aus Istrien und Dalmatien errichtet, und noch heute besitzt der „Capannone delle Vasche“ (die Halle der Wannen), wie er im Volksmund genannt wird, als Zeugnis für die jahrhundertelange Tradition des mitteleuropäischen Freihafens als Kreuzungspunkt des Handels einen bedeutenden dokumentarischen Wert. Die Faszinationskraft des alten Weinlager hat die Stiftung der Sparkasse von Triest schließlich bewogen, eine Restaurierung der Stätte anzustrengen, das Teil eines umfangreicheren Sanierungsvorhabens in diesem Stadtteil ist und auch die ehemaligen Fischverkaufshallen mit einschließt. Das von Archea Associati vorgestellte Projekt erfüllt die Voraussetzungen der Oberaufsicht, das ursprüngliche Aussehen des historischen Gebäudes zu bewahren und innerhalb der Außenmauern aus dem 20. Jh. einen Glaskorpus einzusetzen. Der neue durchsichtige und eigenständige Quader, der sich ca. 3m hinter der historischen Wandfläche befindet, ist mit dieser allerdings über Stege verbunden, die über Wasserwege verlaufen. Diese Schwellen-Fläche zwischen den zwei Bauwerken markiert einen sehr suggestiven Hohlraum, der von Wänden aus dem lokalen Stein Istriens verkleidet wird.  

Die Fassade des Neubaus ist auf ihren 4 Geschossen dem Rhythmus des ursprünglichen Baus verpflichtet. Im Untergeschoss, dem „Loch im Wasser“ das von Marco Casamonti als vollständiges Kellergeschoss konzipiert wurde, ist ein Parkhaus untergebracht: in den drei Obergeschossen befinden sich dagegen alle zu Eataly gehörenden Aktivitäten. Mit einer Gesamtfläche von 2400qm sind die Einkaufsgeschosse durch zwei skulpturale Treppen aus Korten-Stahl verbunden, deren Rampen symbolisch aus zwei Wasserwannen emporranken, eine Hommage an die ehemaligen Weinbehälter. Eataly Design zeichnet für die Ausgestaltung der Innenräume der drei Stockwerke verantwortlich, deren Format denen der anderen Standorte der Megastore auf der Welt folgt, und ein zeitgemäßes Einkaufs- und Gastronomieerlebnis ermöglicht.  Den verschiedenen Beleuchtungsanforderungen der unterschiedlichen Verkaufsbereiche wurde auf drei Ebenen Rechnung getragen: Ein System bestehend aus den Strahlern Tecnica Pro und iN30 High Contrast in der Spezialausführung zu 660mm und DALI-Dimmfunktion garantiert hohe Flexibilität bei der räumlichen Organisation und zeitliche Variabilität.  Im Erdgeschoss sorgen die Lichtelemente der Cup Led-Hängelampen in der Spezialversion DALI in den Bar-Bereichen für angenehmes und einladendes Licht. Rolltreppen, die über die gesamte Höhe von Laser Blades in Plafond-Ausführung in einer Kronleuchter-Verkleidung beleuchtet werden, führen die Besucher zur Osteria del Vento im Stockwerk darüber.  In Speisesaal der Osteria erzeugt das diffuse Licht der Laser Blade High Contrast eine gastliche Atmosphäre, die den Faden der ursprünglichen Bestimmung des Gebäudes wiederaufgreift, und zu einer längeren Rast einlädt. Vom Restaurant aus ermöglicht das große Bandfenster den Zugang zum Belvedere, mit einzigartigem Panorama auf den berühmten Hafen von Triest, begleitet von den essentiellen Lichtlinien der Underscore InOut an den Dachbalken.

Working on a similar project?

Wünschen Sie weitere Informationen?

  • Year:
    2017
  • Client:
    Fondazione CRTrieste/ Eataly
  • Designer:
    Favero & Milan Ingegneria Srl
  • Lichtgestaltung:
    Eataly Design
  • Systems StudioTi
  • Photographer:
    Paolo Carlini

The Blade

Schönheit begeistert uns. Schönheit verleiht Dingen ihre Unsterblichkeit.
hidden button