Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung

Morgan Library

New York, Vereinigte Staaten
  • Culture

Über das Projekt

 

Am 26. April wurde nach drei Jahren Arbeit und Kosten von 106 Millionen Dollar die vom Architekten Renzo Piano entworfene neue Morgan Library & Museum eröffnet. Die Originalgebäude sind jetzt durch eine “Piazza” verbunden, auf die man durch den neuen Eingang in der Madison Avenue zwischen der 36. und 37. Straße gelangt, die durch eine fast 16 Meter hohe Glas- und Stahlstruktur geschützt ist und sie nach außen offen lässt. Die Erweiterung war notwendig, um noch mehr Exemplare der unglaublichen Sammlung ausstellen zu können. Insgesamt 350 tausend Manuskripte, Drucke, Bücher, Zeichnungen, Siegel, um die nicht ausgelegten, aber den Studierenden zur Verfügung stehenden Werke besser aufbewahren zu können. Piano hat neue Galerien geschaffen, einen Lesesaal mit natürlicher Beleuchtung, ein geräumiges Kellergeschoss für die Aufbewahrung der Werke sowie unterirdisch ein Auditorium mit 280 Plätzen. Zu bewundern sind 300 Meisterwerke, darunter eine Auswahl von Zeichnungen von Leonardo bis Picasso, Partituren von Mozart bis Bob Dylan, Manuskripte von Galileo bis Poe.

Die Provokation des Genueser Architekten bestand darin, eine Struktur aus Glas und Stahl - die Hauptmaterialien der modernen Architektur - zwischen Gebäuden des frühen 20. Jahrhunderts und den Bauten im Neupatrizier - und Neurenaissance-Stil von Madison Avenue einzuführen. Die Aufzüge (und Treppen) - auch sie aus Glas und Stahl - führen von der Lobby zur eigentlichen Bibliothek, in der das “moderne” Material dem Holz weicht. Im Erdgeschoss befindet sich auch ein kleiner “Kubus” für die Ausstellungen, in dem das Licht (wie im gesamten Museums-Bibliothekskomplex) durch einen Computer gesteuert wird, der die Daten der Außenbeleuchtung in Echtzeit analysiert. In 20 Meter Tiefe, ausgehoben im Fels von Manhattan, liegen die Caveaus, in denen Bücher und Manuskripte unschätzbaren Wertes aufbewahrt werden. Renzo Piano ergänzte das Bauwerk im Neurenaissance-Stil mit palladianischen Anklängen, das auf Geheiß des Bankiers Pierpont Morgan errichtet wurde, durch eine Reihe moderner und sehr lichtvoller Pavillons. iGuzzini war als technischer Sponsor an der Beleuchtung der Morgan Library beteiligt und stellte die Leuchten und die Planungserfahrung zur Verfügung. 
 

Arbeiten Sie an einem ähnlichen Projekt?

Wünschen Sie weitere Informationen?

  • Year:
    2006
  • Client:
    The Morgan Library
  • Architekt:
    Renzo Piano Building Workshop
    in Zusammenarbeit mit Beyer Blinder
    Belle LLP (New York)
  • Designteam:
    G. Bianchi (partner responsabile
    di progetto), T. Sahlmann, K. Doerr,
    con A. Knapp, Y. Pages, M. Reale
    and P. Bruzzone, M. Cook, S. Abe,
    M. Aloisini, L. Bouwman, J. Hart,
    H. Kybicova, M. Leon; Y. Kyrkos,
    C. Colson, O. Aubert (modelli)
  • Berater:
    Robert Silman Associates (Struktur);
    Cosentini Associates
    (Dienstleistungen); Ove Arup & Partners
    (Anlagenplanung: Heizung und Beleuchtung);
    Front (Fassadenberatung);
    Kahle Acoustic (Akustik);
    Harvey Marshall Associates
    (Beratung für die audiovisuellen
    Systeme); IROS (Aufzugplanung);
    HM White (Landschaftsarchitekt);
    Stuart Lynn Company (Kostenberatung)
    Sistema Lux
  • Photographer:
    Michel Denancé

Products Used: