Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung

Leicester Square

London, Vereinigtes Königreich
  • Urban

Über das Projekt


Die Konzipierung sowie Realisierung der neuen Beleuchtung für den Leicester Square waren Teil eines umfassenden Projekts zur Aufwertung dieses Gebietes.
Das Beleuchtungsprojekt sollte zu Abend- und Nachtzeiten auf besondere Art und Weise ein Gefühl der Sicherheit für die Parkbesucher vermitteln, die gepflasterten Wege und die Shakespeare-Statue, die inmitten des Gartens steht, beleuchten. Die Licht-Szenographie durfte dabei nicht die Videoüberwachungssysteme der Polizei, die diesen Platz kontrolliert, behindern. 

Die Leuchten sollten im Tagbild so wenig wie möglich auffallen. Aus diesem Grund wurde im zentralen Kreis die Anzahl der Masten, an denen sie montiert sind, auf drei beschränkt. Vier kleinere Beleuchtungssäulen befinden sich an den Eingängen des Parks. Es war wichtig von diesen Punkten aus sowohl die gepflasterten Bereiche als auch den Brunnen und die Statue, die den Mittelpunkt der Parkanlage darstellt, zu beleuchten. Das Säulensystem wurde nach Maß angefertigt, indem eine Reihe von neutralweißen LED-Strahlern (12 Watt) 

in den einzelnen Säulenschaften gruppiert wurde. Dadurch wurde eine elegante Lösung geschaffen, die tagsüber nur minimal auffällt und die Atmosphäre des Gartens nicht beeinträchtigt, nachts jedoch allen funktionellen sowie ästhetischen Ansprüchen gerecht wird. Die einzelnen Leuchtengruppen wurden in unterschiedlichen Höhen hinter transparenten Polykarbonat-Schirmen angebracht, die es erlauben das Licht zu filtern und jede Optikgruppe einzeln zu regulieren. Für jede Leuchte wurden eigene, dimmbare LED-DALI-Steuereinheiten am Fuß der Säule angebracht, die über eine Fernbedienung kontrolliert werden, die den Lichtfluss absenken oder erhöhen kann – je nach Bedarf des Endkunden.
Nachts wird ein “Lichtweg” inszeniert, der den gepflasterten Bereich beleuchtet, indem die einzelnen Leuchten alle auf einen spezifischen Punkt auf der Erde ausgerichtet sind. Dank der optischen Charakteristiken der LED-Strahler wird das Licht nur auf die Oberflächen gelenkt, die man tatsächlich beleuchten möchte und unerwünschte Lichtstreuung auf die angrenzenden Grasflächen verhindert.
Die vertikale Beleuchtung erhöht das Sicherheitsempfinden in diesem Gebiet, das sich als gut beleuchtet bezeichnen darf – ohne die visuelle Attraktivität und Definiertheit der Skulptur zu beeinträchtigen.

Die größeren Lichtsäulen, die um die zentrale Statue herum aufgestellt sind, beherbergen insgesamt 20 Optikelemente, die in 4 Gruppen angeordnet sind. Eine Gruppe jeder Säule dient jeweils dazu den Brunnen und die Shakespeare-Statue zu beleuchten. Zusätzliche Akzentbeleuchtung wurde in Form von LED-Einbauleuchten eingesetzt, die auf die Kronen der Platanen gerichtet sind, die rings um den Park stehen. Dies sorgt für eine angenehme Umgebungsbeleuchtung des Gartens bei Nacht.

 

Arbeiten Sie an einem ähnlichen Projekt?

Wünschen Sie weitere Informationen?

  • Year:
    2012
  • Client:
    Westminster Council
  • Lichtgestaltung:
    BURNS + NICE, Arup Lighting, Hyder Consulting
  • Landschaftsarchitekt:
    BURNS + NICE
  • Fotos:
    James Newton Photographs