iGuzzini
 
 
Copenhill. Eine Skipiste auf dem Dach
Eine Energierückgewinnungsanlage in Kopenhagen beherbergt eine Skipiste auf ihrem Dach.
Die Anlage ist so sicher, dass man unter ihrem Schornstein Skifahren und spazieren gehen kann, und das dank der einheitlichen Pistenbeleuchtung auch bei Dunkelheit.
Mehr lesen   
 
 
Die Erweiterung des Experimenta Science Center
Das Experimenta Science Center in Heilbronn richtet sich an ein junges Publikum.
Es handelt sich um ein vollkommen lichtdurchlässiges Gebäude, dessen Kunstlicht bei Dunkelheit den Effekt der Einheitlichkeit und der größtmöglichen Ausstrahlung beibehält. Architekturprojekt: Sauerbruch Hutton Gesellschaft von Architekten, Beleuchtungskonzept maierlighting, Licht Kunst Licht (Gemeinschaftsbereiche).
Mehr lesen   
 
 
Die Legende des Wahren Kreuzes
Das Meisterwerk des Piero della Francesca in Arezzo erstrahlt jetzt in neuem Licht.
Die strenge perspektivische Raumstruktur, die in ein subtiles und abstraktes Licht getauchten, großartigen Figuren, die Kontraste zwischen warmen und kalten Farbtönen sind nun dank der neuen Beleuchtung noch besser lesbar. Beleuchtungskonzept: Antonio G. Stevan
Mehr lesen   
 
 
Der Platz des Tibidabo
Der Vergnügungspark von Barcelona hat jetzt einen neuen Empfangsbereich für die Besucher.
Im vertikalen Garten des neuen Platzes des Tibidabo ist das größte Insektenhotel Barcelonas eingezogen. Eine neue Fläche im Zeichen der Verspieltheit und der Gastfreundlichkeit, die nachts in einem Muster aus Licht und Schatten erstrahlt. Architekturprojekt: MIAS Architects - Josep Miàs
Mehr lesen   
 
 
Die Beleuchtung des Sferisterio.
Dynamisches und farbiges Licht bringt das Spektakel in die Stadt Macerata.
Eine Beleuchtung, die den architektonischen Stellenwert des Gebäudes und den es umgebenden städtischen Bereich zum Ausdruck bringt. Weißes Licht, dem durch Schatten und Licht ein dynamischer Fassadeneffekt gelingt, aber auch farbiges Licht für bestimmte Ereignisse. Beleuchtungskonzept: Accademia di Belle Arti di Macerata, Kurs in Lighting Design Francesca Cecarini; Mascia Ignazi
Mehr lesen   
 
 
Sumosan, japanische Küche in Montenegro.
Porto Montenegro,Tivat in Montenegro, beherbergt seit 2018 das edle Restaurant Sumosan.
Schlichtheit, Eleganz der architektonischen Linien und spartanische Einrichtung sind die ästhetischen Markenzeichen des japanischen Minimalismus. Die perfekt darauf abgestimmte Beleuchtung basiert dabei auf der Balance aus Licht und Schatten. Architekturprojekt: ABBA Design Mason&Smith Development, Beleuchtungskonzept: Sienersys Ltd
Mehr lesen   
 
 
The Library of Trees.
Milan’s new “green lung”.
Different lighting effects in the park underline its role as an urban connector, a cultural campus and a botanical garden.
Mehr lesen   
 
 
Copyright © iGuzzini 2019
If you no longer wish to receive these messages please unsubscribe