Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung

Das Geschäft von Issey Miyake

London, Vereinigtes Königreich
  • Retail

Über das Projekt


Säulen aus unverputztem Beton und blaue Aluminiumpaneele im Issey Miyake-Flagship Store in London, entworfen vom japanischen Designer Tokujin Yoshioka in Brook Street, zwischen den Haupteinkaufsstraßen Regent Street und Bond Street gelegen. Yoshioka musste einige Hürden bei der Planung einer solchen Retail-Fläche nehmen, da die Fristen immer sehr knapp bemessen, Vorschriften einzuhalten und spezielle Lösungen für jede Einzelfläche zu finden sind. Für das Projekt des japanischen Designers wurden die ersten zwei Geschosse eines Gebäudes aus dem Jahr 1950 entkernt, in denen zuvor eine Bank saß, und die Wände und Säulen in ihrem unverputzten Rohzustand stehengelassen. Einige der glänzenden Paneele aus blauem Aluminium wurden an den Raumwänden angebracht und erzeugen einen Kontrast mit dem bestehenden architektonischen Ambiente, der ganz im Geschmack von Yoshiyuki Miyamae gehalten ist, dem Creative Director der Linie Womenswear von Issey Miyake.

Die gebogene Treppe im Zentrum der Fläche ist von einem Glasgeländer eingefasst, so dass das Licht von der Straßenfassade aus in die unteren Stockwerke eindringen kann. Der der Männermode vorbehaltene Teil befindet sich im unteren Geschoss, wo die Kontinuität der Säulen aus rauhem Beton und die blauen Wandpaneele durch eine dunklere und intimere Ausstattung etwas aufgebrochen wird. Yoshioka selbst sagt, dass er nicht am Konzept des "Luxus" oder an etwas interessiert sei, das man als perfekt definieren könnte, sondern er im Gegenteil etwas
Überraschendes und Unerwartetes kreieren wollte. Um eben diese Aspekte zu verwirklichen, wurde bei der Beleuchtung des Londoner Geschäfts darauf geachtet, die Lichtquellen zu versenken.

Aus diesem Grund wurde auf die Produkte Sistema 53, Laser Blade und Underscore zurückgegriffen. Das so verwirklichte Lichtkonzept konnte 2015 die Retail Week Interior Awards mit dieser Begründung für sich gewinnen: “Die beste, für den Retail-Sektor realisierte Beleuchtung, die tief in die Fläche versenkt wurde, deren Teil sie ist: Die Beleuchtung und Planung der Fläche ragen in dieser Kategorie durch ihr simples und kaum ins Gewicht fallendes, dabei hocheffizientes Wesen heraus.”
 

Arbeiten Sie an einem ähnlichen Projekt?

Wünschen Sie weitere Informationen?

  • Year:
    2015
  • Client:
    Issey Miyake
  • Architekt:
    Tokujin Yoshioka
  • Lichtgestaltung:
    Tokujin Yoshioka
  • General contractor:
    Portview Fit-Out Limited
  • Photographer:
    Antony Crolla

The Blade

Schönheit begeistert uns. Schönheit verleiht Dingen ihre Unsterblichkeit.
hidden button