Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung

Das ThyssenKrupp Quartier

About Project

Am historischen Standort im Essener Krupp- Gürtel hat der ThyssenKrupp Konzern seine neue Unternehmenszentrale - das ThyssenKrupp Quartier gebaut. Es fasst bisher auf verschiedene Standorte verteilte Verwaltungen zusammen und wird zum Herzstück des gesamten Konzerns.

Die Architektur des Quartiers folgt der Idee eines Campus: Kein symbolträchtiger, steil in die Höhe strebender Solitär, sondern eine flächige und flexible Struktur wurde nach einem gemeinsamen Entwurf der ARGE Architekten TKQ, JSWD Architekten und Chaix & Morel et Associés realisiert.
 
Ein Gefüge aus Einzelgebäuden, eingebettet in einen grünen, baumbestandenen Teppich, bildet das Quartier. Verbunden durch kurze Wege und kleine Plätze säumen die Gebäude eine zentrale Wasserachse.

Das übergeordnete Gestaltungsmotiv, das auf sämtliche Gebäude des Campus angewendet wird, ist das Prinzip der Überlagerung von Schale und Kern. Metallgewebe, perforierte Bleche, Sonnenschutzlamellen und großformatige, farbige Glattbleche definieren viele Gebäudeoberflächen.

Abschnittsweise überlagern sie die Glasfassaden. Das wechselnde Tageslicht bringt Varianz in diesen Mix aus transparenten, durchbrochenen und soliden Schichten.
 
Ein fein abgestimmtes Lichtkonzept, entworfen vom Lichtplanungsbüro Licht Kunst Licht, sorgt dafür, dass diese Stilmittel auch in den Abend- und Nachtstunden zuverlässig funktionieren. Seinen Reiz bezieht es zu einem großen Teil aus der von innen nach außen wirkenden Beleuchtung der Gebäude und der darauf sensibel abgestimmten Lösung für den Außenbereich. Die zentrale Wasserachse des ThyssenKrupp Quartiers nimmt eine wichtig Stellung bei der Beleuchtung der Außenanlagen ein Besonders beeindruckend bei Nacht ist die Außenwirkung des Hauptgebäudes Q1 an der Stirnseite des Wasserbeckens. Ein durchkomponiertes Lichtszenario spielt mit den Reflexionsflächen in den Innenräumen, arbeitet so sein Volumen heraus und generiert eine attraktive Tiefenwirkung. Durch eine kluge Leuchtenauswahl im Außenbereich wird diese Erscheinung der Gebäude nicht beeinträchtigt, störende Reflexionen und ablenkende Lichtpunkte werden vermieden. Entlang der zwei Haupterschließungswege, auf der linken Seite des Wasserbeckens ein breiter kommen zweiflammige, sehr gut entblendete Delphi Mastleuchten zum Einsatz. Aufgrund einer speziell entwickelten schwenkbaren Mediumoptik lassen sich die Leuchten flexibel in beide Richtungen ausrichten. Die Lichtplaner entschiede sich für eine szenische Beleuchtung mit begrenzte örtlichen Lichtzonen und bewussten Hell-/ Dunkelkontrasten. Die Straßen des Geländes werden normgerecht durch Delphi Mastleuchten mit Straßenoptik beleuchtet. Dieses Projekt wurde 2012 als bestes Projekt in der Kategorie,Öffentliche Bereiche/Straßenbeleuchtung” mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis ausgezeichnet.

Working on a similar project?

Wünschen Sie weitere Informationen?

  • Year:
    2012
  • Client:
    ThyssenKrupp Real Estate GmbH
  • Architekt:
    ARGE Architetti TKQ, JSWD Architectural Firm, Chaix & Morel et Associés
  • Lichtgestaltung:
    Licht Kunst Licht
  • Elektroplanung:
    August Neugebauer GmbH & Co.KG
  • Photographer:
    Christian Richters, Lukas Roth

Products Used:

The Blade

Schönheit begeistert uns. Schönheit verleiht Dingen ihre Unsterblichkeit.
hidden button