Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung

Haringey Bridge

Über das Projekt


Die von Sutton Vane Associates geleitete Restaurierung einer heruntergekommenen Eisenbahnbrücke in Haringey zeigt, wie ein relativ kleines Bauprojekt imstande ist, bedeutende Verbesserungen im Stadtbild zu bewirken: Die in blaues Licht getauchte Brücke Bruce Grove stellt heute Tag und Nacht einen wichtigen lokalen Bezugspunkt und ein attraktives und faszinierendes Element der Stadtgestaltung entlang einer neu erschlossenen Route dar.

Die in der Nähe des U-Bahnhofs Bruce Grove Station liegende Brücke ist dabei nur ein kleiner Teil der Initiative ‘Growth on the High Road’, die von der GLA (Greater London Authority) finanziert wird und aus einer Reihe größerer Maßnahmen zur Verschönerung des Stadtbilds der Tottenham High Road besteht. Diese vom Haringey Council geförderten und von den Architekten Adams & Sutherland geleiteten Bauinitiativen sind ein sehr gutes Beispiel dafür, wie kleine Änderungen zur Verbesserung der Wahrnehmung eines Ortes und der mit ihm verbundenen sozialen Identität Anlass geben können.
Die Eisenbahnbrücke hatte zuvor nicht nur einen heruntergekommenen und unästhetischen Eindruck gemacht, sondern wurde auch von Fußgängern, vor allem in den Nachtstunden, als nicht sicher empfunden.

In Zusammenarbeit mit Stakeholdern vor Ort haben Adams & Sutherland beschlossen, diesen maroden Bau zu einem Identitätszeichen werden zu lassen. Die Brücke wurde blau gestrichen und ihr Name wie ein Dekorelement hervorgehoben, so dass dem Bau auf diese Weise nicht nur eine starke Identität, sondern auch eine neue Rolle als Orientierungspunkt verliehen wurde. Das Architektenbüro Sutton Vane Associates hatte mit Unterstützung durch die Umweltingenieure Freeman Beesley die Aufgabe, die Erneuerung der Brücke während der Abendstunden ins Werk zu setzen. Der Plan dazu klang einfach: Der untere Teil der Brücke wurde in ein blaues Licht getaucht, um den Effekt der neu aufgetragenen Farbe auch bei Dunkelheit wiederzugeben und die Brücke zu einer Art Leuchtturm-Treffpunkt werden zu lassen, was auch gelungen ist.

Für das blaue Licht zeichnen die Leuchten Linealuce Compact mit LEDs mit Fotozellen-Steuerung verantwortlich, die dafür sorgen, dass sich das Licht erst bei nachlassendem Tageslicht einschaltet. In Worten beschrieben, mag das Projekt simpel klingen, seine Verwirklichung gestaltete sich jedoch deutlich komplexer. Da es sich um eine in Betrieb befindliche Eisenbahnbrücke handelte, mussten strenge Vorschriften zu Befestigungen an der Brücke eingehalten werden, was eine technisch anspruchsvolle Verkabelung der Lichtanlage zur Folge hatte. Die Apparate wurden daher an den Stützmauern der Brücke installiert. Die Stromversorgung der beiden Lichtreihen wurde auf unabhängige Art und Weise vorgenommen, um das Kabel nicht direkt über die Brücke führen zu müssen. Am Ende lässt sich konstatieren, dass die Erneuerung eines kleinen, heruntergekommenen Stadtbereichs zu einer echten Bereicherung des Stadtteils geführt hat: Social Innovation through lighting.
 

Arbeiten Sie an einem ähnlichen Projekt?

Wünschen Sie weitere Informationen?

  • Year:
    2016
  • Client:
    Haringey Council
  • Lichtgestaltung:
    Sutton Vane Associates
  • Allgemeine Planung:
    Adams & Sutherland
  • Umwelttechnik:
    Freeman Beesley
  • Photographer:
    Archivio iGuzzini

Products Used:

The Blade

Schönheit begeistert uns. Schönheit verleiht Dingen ihre Unsterblichkeit.
hidden button