Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Light Source
Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Light Source

High Museum of Arts

About Project

Das 1905 von der Atlanta Art Association gegründete High Museum of Art ist das führende Kunstmuseum im Südosten der Vereinigten Staaten. Das im Künstler- und Geschäftsviertel der Innenstadt gelegene High Museum besitzt eine permanente Sammlung von über 11.000 Kunstwerken. Das Museum beherbergt eine umfangreiche Anthologie der amerikanischen Kunst des XIX und XX Jahrhunderts; eine bedeutende Serie von Gemälden und Werken des europäischen Dekorativismus; eine stets größer werdende Sammlung afro-amerikanischer Kunst sowie eine ständig aktualisierte Sammlung mit moderner und Gegenwartskunst, Fotografien und afrikanischer Kunst. Im Jahr 1979 spendete der Magnat der Coca-Cola Robert W. Woodruff 7,5 Millionen Dollar in Form eines “challenge grant”, um eine neue Infrastruktur zu bauen. Die Museumsbeamten überboten sogar die Spende, wodurch insgesamt 20 Millionen Dollar zur Verfügung standen. Der Bau wurde im 1981 begonnen und die Eröffnung fand bereits zwei Jahre später statt. Das von Richard Meier geplante Museum erntete internationalen Beifall und erhielt seitdem viele Auszeichnungen für das Design. Im Jahr 2003 präsentierte das High Museum zur 20 Jahr-Feier die in den Innenräumen und Galerien vorgenommenen Verbesserungen sowie eine neue chronologische Ordnung der permanenten Sammlung. Im November 2005 öffnete es die neuen Gebäude dem Publikumsverkehr und schuf damit ein lebhaftes “village of the arts” im Woodruff Arts Center in Midtown Atlanta. Mit diesen vom italienischen Architekten Renzo Piano entworfenen drei neuen Gebäuden hat sich die Museumsfläche nun mit 29.000 qm mehr als verdoppelt. DasHigh Museum of Art in Atlanta stand im Zentrum eines beeindruckenden Erweiterungsprojektes, dank dessen sich das Woodruff Arts Center gemeinsam mit der vor 3 der Eröffnung stehenden Symphony Hall als internationaler Treffpunkt für Kunstliebhaber etablieren wird. Das Renzo Piano anvertraute Erweiterungsprojekt schließt den Freiraum mit ein, den Piano als das DNA von Atlanta” definiert. Das neue Projekt sieht einen ausgedehnten Außenbereich auf dem Sifley Place vor, um den herum sich die drei neuen Gebäude ansiedeln. Das Unternehmen iGuzzini hat für dieses Projekt eine Spezialversion der 70W-Mastleuchten Le Perroquet mit Straßen- und Spot-Optik und eine erstmals für Außenbereiche entworfene 39W-Version mit Flood-Optik entwickelt. Im Innern werden die Kunstwerke durch ein einfallsreiches Deckensystem mit über 1000 “Trichtern” beleuchtet, die das natürliche Licht durchlassen und optimale Sehverhältnisse ermöglichen.

Working on a similar project?

Wünschen Sie weitere Informationen?

  • Year:
    2008
  • Client:
    High museum of Arts
  • Architekt:
    Renzo Piano Building workshop
  • Lichtgestaltung:
    Arup Lighting
  • Photographer:
    Michel Denance

Products Used:

The Blade

Schönheit begeistert uns. Schönheit verleiht Dingen ihre Unsterblichkeit.
hidden button