Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung
Produkttypen
Anwendungsbereich
Lichtwirkung

Privatwohnung in Panamá

Panama City, Panama
  • Hospitality & Living

Über das Projekt

  
Das Apartment befindet sich in einem Neubau im Stadtviertel Bella Vista von Panamá. Der Kunde, ein  junges Paar ohne Kinder, wünschte eine Wohnung mit einem einzigen Schlafzimmer, maximale Privacy im  Schlafzimmerbereich und einen hellen und offenen Wohnbereich, der als Open Space eine Wohnküche und  das Wohnzimmer einschließt. Der ursprüngliche Grundriss der Wohnung war mit zwei Schlafzimmern und zwei Baderäumen plus Dienstbereich neben dem Waschraum klar strukturiert. Der augenfälligste Einschnitt bei den Umbauarbeiten bestand darin, dass Wohnzimmer- und Schlafzimmerbereich die Plätze tauschten.  Dies geschah durch die Abwandlung der Eingangstür und der daraus sich ergebenden Entstehung eines abgegrenzten Bereichs, von dem aus man frei in alle Wohnungsteile gelangen kann.
 
Zwei Materialien definieren und vereinheitlichen die Fläche: Holz und Marmor. Holz wird an den sehr strukturierten Modul-Deckenpaneelen eingesetzt, die über die vertikalen Wandflächen hinüberlaufen und einen Bereich mit verkleideten Luftdurchgangsöffnungen und -ausgängen der zentralen Klimaanlage freilassen. Das zweite Material, Marmor, prägt den unteren Teil der Wände dieser Räume sowie die  senkrechten Wände des größeren der beiden Badezimmer zwischen Schlafzimmer und Wohnzimmer-  Küche. Der Wohnzimmerbereich wird durch hintereinander eingebaute Astra-Leuchten beleuchtet, die eine Lichtreihe im oberen Teil der Wände bilden, so als würden sie bei Dunkelheit den Effekt nachahmen, den das durch die Fenster einfallende Tageslicht erzeugt. Dazu wird die Allgemeinbeleuchtung durch Laser Blades verstärkt, die in verschiedenen Teilen der Wohnung, vom Wohnzimmer bis zum Schlafzimmer, eingelassen sind. In der Küchenzone werden die Laser Blades dagegen durch X26-Leuchten ergänzt, um den Bereich, in dem das Essen zubereitet wird, bestmöglich auszuleuchten: Die Laser Blades sind dabei  vollständig unsichtbar, so dass nur die dazugehörigen Lichtkegel zu sehen sind, die sich fast magisch auf  die Arbeitsflächen und den Esstisch richten.
 
Zubehör und Einrichtungsgegenstände setzen sich aus einer  Auswahl an Objekten renommierter Designer zusammen: Angefangen von den Armaturen von Patricia  Urquiola bis zum Esstisch N7 von Norayr Khachatyran über die Kreationen von Piero Lissoni, Sergio Bicego  und Enzo Berti, die untereinander und mit dem Ambiente harmonisch verschmelzen.
 

Arbeiten Sie an einem ähnlichen Projekt?

Wünschen Sie weitere Informationen?

  • Year:
    2014
  • Client:
    Privat
  • Architekt:
    Maillol y Maillol
  • Photographer:
    Fernando Alda

The Blade

Schönheit begeistert uns. Schönheit verleiht Dingen ihre Unsterblichkeit.
hidden button