Suche nach Code

Nutze die Filter, um aus unserem Produktsortiment den richtigen Code zu finden.

Code zu finden
Code Finder

Bespoke

Why Bespoke
Die maßgeschneiderten Lösungen entstehen im Zusammenhang mit der Architektur, um das Projekt abzurunden und ein integraler Bestandteil davon zu werden.

Why iGuzzini
Seit den 1980er Jahren arbeiten wir mit Architekten und Designern zusammen, um mit maßgeschneiderten Lösungen auf die spezifischen Bedürfnisse der Architektur zu reagieren.

What we can do
Von Farbänderungen zu Leistungsänderungen einer Standardlösung bis hin zu einer maßgeschneiderten Lösung.

Design
Prototypenbau
Herstellung
Unterstützung vor Ort
Einzigartige
Geschichten

Nuvola für das
EUR Convention Centre
Fuksas Architecture

Für das Auditorium des neuen Kongresszentrums im Stadtteil Eur in Rom suchten die Architekten nach einer Beleuchtungslösung, die so einfach, schwungvoll, schwebend und leicht ist, wie eine "Nuvola" (Wolke).

LED-Pendelleuchte mit doppelter, nach oben und unten gerichteter Lichtabstrahlung. Der direkte Lichtaustritt mit mittlerer Optik und einer Lichtstärke von 5000 Lumen gewährleistet eine allgemeine Beleuchtung des Raumes; die indirekte Lichtemission integriert das Licht und erzeugt einen angenehmen grafischen Effekt an der Decke. Hergestellt aus Aluminium-Druckguss und Thermoplastmaterial. Farbtemperatur: 3000K/4000K. Versionen mit DALI-Spannungsversorgung. Möglichkeit für getrennte Einschaltungen und getrennte Regulierung der Lichtstärke
Jahr: 2016
Kunde: EUR S.p.A.
Architektonische Gestaltung:
Massimiliano und Doriana Fuksas
Lichttechnische Gestaltung:
Speirs+Major
Bautechnische Beratung:
Ramboll UK
Foto:
Moreno Maggi
Entdecke mehr
   

SoleLuna für
The Retreat- Blue Lagoon

   
Der Lichtplaner wollte einen völlig natürlichen Effekt an der Decke erzielen, als ob eine echte Sonne und ein echter Mond im Raum wären. Er wollte auch den leichten Lichtschein wiedergeben, der durch die Atmosphäre entsteht, eine sehr natürliche Unbestimmtheit des Umfangs, der Konturen, des Lichts an der Decke.
Die Lösung wurde in einer Deckenleuchte mit einem Durchmesser von 1,2 m gefunden; bestehend aus Platten mit Schaltungen von LED-Lichtquellen mit verschiedenen Farbtemperaturen, die mischbar sind: Gelblich bei 2100 K mit CRI 85, Weiß bei 4000 K mit CRI 90, Weiß bei 6000 K mit CRI 90 (besonders wichtige Werte, da es bei sehr kalten Farbtemperaturen schwierig ist, so hohe Farbausbeuten zu erzielen); Kabel zur Höhenverstellung der Deckeleuchte; ein Clypso-Akustiktuch, das die gesamte Decke bedeckt und mit dem wir genau den Unschärfeeffekt erzielen, der von Guðjón L. Sigurðsson gesucht und gewünscht wurde.
Jahr: 2019
Kunde: Blue Lagoon
Architektonische Gestaltung:
Basalt Architects
Lichttechnische Gestaltung:
Liska - Guðjón L. Sigurðsson
Generalunternehmer:
Jáverk
Innenarchitektur:
Basalt Architects, Design Group Italia
Foto:
Gunnar Sverrisson
Entdecke mehr

Swan für die
Stadtbibliothek “P. M. Beghi”
Atelier(s) Alfonso Femia

Der Architekt wollte eine Leuchte, die sogar spielerische Emotionen hervorrufen und dazu beitragen könnte, den Raum mit mehr Leben zu füllen. Und fast scherzhaft wurde die Idee einer Schwan-Marionette und die Geschichte eines Mannes geboren, der herumläuft und Bücher, die auf Tischen liegen, magisch beleuchtet.
Swan gibt es in zwei Ausführungen, mit einem oder zwei Armen. Das Aufhängungssystem erinnert an die Form des Origami-Schwans, daher auch der Name der Leuchte. . Swan verfügt über eine miniaturisierte Optik mit einem hochauflösenden Mikroreflektor, der die Lichtquelle vor den Augen des Betrachters verbirgt und in den schwarzen Blendschutzschirm integriert ist. Die Emission ist mit einer Leuchtdichte von 1000 cd/m2 und einem UGR-Wert von <10 extrem kontrolliert.
Jahr: 2017
Kunde: Stadtverwaltung von La Spezia
Architektonische Gestaltung:
Atelier(s) Alfonso Femia
Lichttechnische Gestaltung:
Atelier(s) Alfonso Femia
zusammen mit Invisible-Lab

Foto:
Luc Beogly/ S.Anzini, mit freundlicher Genehmigung von Atelier(s) Alfonso Femia
Entdecke mehr

Custom light lines für die
Metro Doha

Die Beleuchtung für die U-Bahn von Doha entstand aus dem Traum von einer endlosen Lichtlinie mit 3D-Drehung: ein Produkt, das es so noch nicht gab.

Bei der Entwicklung des Produkts wurde ein flexibles und völlig feuerfestes Material für alle Komponenten der Leuchte verwendet, die in drei grundlegende Teile unterteilt wurde: der tragende Teil des Produkts, die Struktur, die in die Architektur eingebaut werden soll; die Lichtquelle, eine Reihe von LEDs; eine Opalabschirmung. Diese verschiedenen Komponenten werden in unterschiedlichen Längen konzipiert und geliefert: 20 Meter; 5 Meter, 50 Meter. Die elektrischen Teile der Leuchte haben eine höhere Schutzart - IP 65 - trotz der Verwendung in Innenräumen.
Jahr: 2019
Kunde: Qatar Railways Company
Architektonische Gestaltung:
UN Studio
Lichttechnische Gestaltung:
AG Licht
Structure, MEP:
RHDHV
Foto:
Nigel Downes
Entdecke mehr
   

Ex-Centric für die
Monckebergstrasse
Studio & Partners”

Wunsch des Kunden: Nicht mehr Licht, sondern besseres Licht und eine harmonischere Atmosphäre zur Aufwertung des städtischen Raums, mit spezifischen Anforderungen an die Weihnachtsbeleuchtung. Der Vorschlag: Die Zusammenführung von Geräten mit unterschiedlichen Funktionen in einer einzigen Struktur: Ex-centric
   
Die "Ex-centric" besteht aus einem 9 m hohen Mast, dessen Kopf in 7 m Entfernung von der Mitte angebracht ist. Der Kopf besteht aus einem Ring mit einer oberen Abdeckung, die teilweise aus transparentem Material besteht, der die eigentlichen Leuchten enthält: ein Leuchtengehäuse mit Straßenoptiken und 12 Strahlern Woody und Miniwoody mit LEDs. Vier Strahler mit weißem Licht und RGB für die Szenerie-Gestaltung von Gehwegen und dem unteren Teil von Fassaden; acht Strahler mit weißem Licht und 3000 K für architektonische Details an Fassaden und Baumkronen. Alle Leuchten sind DALI-gesteuert. Der Mast gestattet dank spezieller Steckverbinder die Versorgung und Steuerung der Leuchten, die in der Weihnachtszeit verwendet werden.
Jahr: 2020
Auftraggeber: BID- Business Improvement District (kommunal und privat)
Leitung der Lichtgestaltung:
Tom Schlotfeldt
Entwicklung von Sonderleuchten:
Torsten Fritze
Foto:
Daniel Pilar
Entdecke mehr

Custom structure für
King’s Cross

   
Der Kunde legte Wert darauf, dass ein Gleichgewicht zwischen funktionaler Beleuchtung und ästhetischen Aspekten geschaffen wird; ihm war auch eine lange Lebensdauer der Anlagen mit möglichst geringen Wartungs- und Betriebskosten wichtig. Ziel war es, eine allgemeine Aufwertung des Gebiets zu erreichen: Es soll nicht mehr nur ein Transitgebiet sein, sondern auch zu einem Reiseziel werden.
Das Produkt besteht aus maßgeschneiderten Edelstahlmasten mit einer Höhe von 19,5 m und 6,5 m, in denen LED-Strahler untergebracht sind. Die kleineren Säulen wurden so positioniert, dass sie die Pendler zum Fahrkartenschalter leiten (Produkt: kundenspezifisches LED-Beleuchtungsmodul, LED-Strip, hergestellt von iGuzzini und PROstainless Steel)
Kunde: Network Rail
Beteiligte Instanzen:
London Underground Ltd. Stadtrat Camden Stadtrat Islington English Heritage
Architektonische Gestaltung:
Stanton Williams
Lichtplaner: StudioFRACTAL
Hauptauftragnehmer: Murphy & Sons
Technische Anlagen: Arup
Elektrotechnisches Unternehmen: Fourway Communication
Foto: Will Scott
Entdecke mehr

Zena für die
Brücke "San Giorgio" in Genua

Bei der Gestaltung der Brücke, welche die im August 2018 eingestürzte Ponte Morandi ersetzt und die der Architekt Renzo Piano seiner Stadt schenken wollte, wird immer wieder auf die Tradition der Schifffahrt Bezug genommen, die ein grundlegendes Element der Stadt Genua ist. Die Leuchten wurden als Masten eines Schiffes konzipiert und sollten durch die Lichtwirkung die Idee eines Segels nachempfinden.

Zena ist ein System mit 28 Meter hohen Masten, in denen Leuchtengehäuse mit einem Durchmesser von 700 mm und Optiken des Typs ST1.2 in einer Höhe von 14 Metern angebracht sind. Eine kleinere Version wurde für die Zufahrtsrampen und einen kurzen ersten Abschnitt der Brücke entwickelt: Hier wurde eine A60-Optik bei 14 m hohen Masten verwendet.
Jahr: 2020
Auftraggeber: Sonderkommissar für den Wiederaufbau - Marco Bucci
Generalunternehmer:
PerGenova - Webuild (ehemals Salini) und Fincantieri Infrastructure
Bauleitung:
Rina Consulting
Architektonisches Konzept und Aufsicht:
Renzo Piano
Lichttechnisches Konzept:
Renzo Piano
Projektleitung:
Italfer
Elektroinstallation:
Italcem
Foto:
Paolo Carlini
Entdecke mehr
   

Alley

Die Forderung war, ein koordiniertes System für die Stadtbeleuchtung in Kreisform zur einfachen Montage und Demontage zu entwickeln.
Für die Alley-Version wurden spezielle Optiken entwickelt, und für die Mastversion wurden patentierte Opti Smart-Linsenoptiken integriert, um eine Lichtverteilung zu erreichen, die für alle städtischen Umgebungen geeignet ist, für Straßen mit Fahrzeug-, Fahrrad- und Fußgängerverkehr. Lichtstrom von bis zu 8000 Lumen.
Colour Temperature: 2200K | 3000K | 4000K - CRI70
LED Lifetime: 100,000h L90 B10 (Ta 40°C)
Midnight Preset with CLO | NFC E Controllo DALI Zhaga
IP66, IK08


Das Unternehmen war in der Lage, ein Produkt herzustellen, das genau den gewünschten Merkmalen entsprach, und dabei die durch das Angebot auferlegten Kosten- und Zeitbeschränkungen zu beachten.

MYA für
Lamborghini

MYA entstand aus einer besonderen Zusammenarbeit mit dem "Centro Stile Automobili Lamborghini", was zum Entwurf und zur Entwicklung einer individuell gestaltbaren Tischleuchte geführt hat. Sie hat eine hohe Leuchtleistung und ist ein echtes Designobjekt, womit sie die Merkmale der Lamborghini-Supersportwagen in Szene setzt.
Faster than light - Schneller als Licht. Das Design der Leuchte verwandelt das legendäre Y, das stilistisches Merkmal des Fahrzeugdesigns der Marke Lamborghini, in eine dreidimensionale Form, welche die Geschwindigkeit durch ihr Volumen und die Kraft durch ihr strahlendes Licht ausdrückt. Die Oberflächengestaltung und die Farben der Leuchten MYA und MYA Capsule entsprechen denen der Automodelle. Das Leuchtgehäuse kann um 60° gedreht werden, um das Licht in der Ebene zu lenken. Das Einschalten und Dimmen erfolgt durch Berührung oder durch Aktivierung des Radar-Bewegungsmelders. Betrieb mit einer über USB wiederaufladbaren Batterie. Farbtemperatur 3000 K und CRI 90.
Die Marken „Automobili Lamborghini‟ und „Automobili Lamborghini Bull and Shield‟, die Copyrights, Designs und Modelle werden unter Lizenz von Automobili Lamborghini S.p.A, Italien, verwendet.

Müssen Sie eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Projekt entwickeln?